Burn it, Baby! So entsteht ein Spendenstein

Burn it, Baby! So entsteht ein Spendenstein

Wie heisst es so schön? Der Ordnungsbeamte hat sich vom ordnungsgemäßen Zustand des Geräts überzeugt? Ganz so ist es nicht, aber ähnlich ansehnlich wie die Lottogeräte ist unser Herzstück der Produktion schon.

Es wird gelasert!

Die Überschrift verrät, dass es hier um die Entstehung eines Spendensteins gehen soll. Tut es auch. Allerdings lassen wir zunächst den genauso wichtigen Teil der Planung und Konzeption weg, denn um den wird es sich später noch drehen. Aber eben nicht jetzt.
Bleibt das große Gerät.

Bruzzel

Wenn die hier also vernachlässigte Planung erfolgt ist und alles soweit klar ist, wird der ausgesuchte Stein unter den Laser gelegt. In der Laserkammer wird dann mit voller Energie die Aufschrift in den Stein gejagt, auf dass sie Jahrzehnte halten soll. Man kann darüber viel schreiben, aber interessanter wird es, wenn man es sich anschaut. Also, schaut selbst.

Über den Autor: Peter Lindner

Peter Lindner ist Geschäftsführer der Fanstein GmbH und somit gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Herr im Haus. Er wohnt in Dessau und liebt, wie sollte es anders sein, Spendensteine.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.